Achtzehn ironische und skurrile Geschichten über einen Mann namens Helmut Kuehn, illustriert von der Berliner Künstlerin Nina Krüger-Schmale.

Weiterlesen

Der Autor hat auf der Grundlage gefundener Anzeigentexte und von den in Ihnen enthaltenen "Lebensweisheiten" in Form von Redewendungen, Sprichwörtern und geflügelten Worten inspiriert, beschlossen, die Sache mit den Redewendungen auf die Spitze zu treiben und lässt die Leserinnen und Leser an diesem spielerischen Tun teilhaben, wobei er zugleich die Hintergründe und die Herkunft dieser jeweiligen tradierten Lebensweisheiten erklärt.

Weiterlesen

- Gespräche über Meinungsfreiheit, offene Gesellschaft und Political Correctness -

Der Ich-Erzähler und sein Freund P., der Sozialist ist, diskutieren auch im 4. Band beim abendlichen Schachspiel und einem Glas Whisky abermals äußerst engagiert über aktuelle politische Ereignisse und Meinungen, juristische Entscheidungen, Formen der journalistischen Berichterstattung und über alltägliche Beobachtungen aus ihrem unmittelbaren Lebensumfeld.

Weiterlesen

Sie nennen ihre Welt das "Große Weiße Kalte Land" und das "Große Meer": eine weite unwirtliche Welt aus Eis und Schnee, aus Licht und Dunkelheit, aus Wind und Sturm. So war ihre Welt seit alters her und so ist sie noch heute. Es ist ihre Welt – die Welt der "Großen Wasserflieger". Doch mehr und mehr ändern sich das "Große Weiße Kalte Land" und das "Große Meer" – immer weniger Kälte und immer weniger Schnee und immer weniger Eis.

Weiterlesen

Das Kartenset besteht aus 10 Postkarten mit verschiedenen Motiven aus den Illustrationen zum Kinderbuch "Die Pinguingang".

Weiterlesen

Dieses Buch ist die gedruckte, identisch große Wiedergabe des Malerbuches "Wir sind weitergezogen" der Künstlerin Babette Anastasia Schütze, das in den Jahren 2019/2020 entstanden ist. Es ist eines von mehreren Malerbüchern, die sie geschaffen hat, aber neben "Find yourself a place close to the Water" erst das zweite, das in einer limitierten und nummerierten Auflage von 150 Exemplaren im Druck erschienen ist.

Weiterlesen

- Plädoyer für eine sexuelle Selbstbestimmung jenseits von Scham und Rollenklischee -

Unsere Vorstellungen von weiblicher und männlicher Sexualität stecken voller Mythen, die sich nicht zuletzt hinter scheinbar wissenschaftlichen Erregungskurven verbergen. Bei näherer Betrachtung ist kaum etwas davon haltbar, hält sich aber dennoch mehr als hartnäckig in unseren Köpfen und kontaminiert sogar weitgehend die Sexualwissenschaften.

Weiterlesen

Bei der Reise, die Curriculum vitae heißt, wird der Koffer nicht vor, sondern nach Antritt gepackt und füllt sich erst unterwegs – anfangs mit Illusionen, dann mit Erfahrung. Was sich schließlich darin findet, hängt ab von der geschichtlichen Lage. In unserer projektlosen Postmoderne besteht das Gepäck aus objektiver Ironie und subjektiver Wehmut – bewirkt vom unersetzbaren Verlust des Sinns. Wer sich ein wenig erinnern will, bevorzugt Verse nach überliefertem Klang und Reim – die revoltistische Zertrümmerung von Syntax und Bedeutung wirkt nicht mehr progressiv, sondern antiquiert. Die…

Weiterlesen

Im Mittelpunkt des Romans steht die Figur des Franz Schmitt. 1866 geboren und knapp dem Tode durch preußische Soldaten entronnen in Zeiten der deutschen Kleinstaaterei, erlebt und durchlebt er die Reichsgründung durch Bismarck, das deutsche Kaiserreich, die Weimarer Republik, die Nazizeit und die junge Bundesrepublik Deutschland bis zu seinem Tod 1952. Der Roman erzählt nicht nur die kurze Geschichte eines langen Lebens, sondern eröffnet zugleich ein eindrückliches Panorama der wechselvollen deutschen Geschichte, das einen in den Bann zieht.

Weiterlesen