Rangierbahnhof Berlin-Tempelhof: Dieser „After Place“ ist Gegenstand der künstlerischen Schwarz-Weiß-Fotoserie „After Place I – Südgelände“ des irischen Fotografen James Clancy. Durch das kunstvolle Spiel von Licht und Schatten zeichnen Clancys Fotografien mit der ihnen eigenen faszinierenden Tiefe die besondere Magie dieses Ortes nach. Seine Fotografien bereits vielerorts in Europa und in China ausgestellt hat.

 

Weiterlesen

Der Band "Anspielungen auf einen Fall" ist eine Zusammenstellung von zehn Kurzgeschichten des Autors Natan Sorèl, die von der Grafikerin Leonie Willmann mit Illustrationen versehen wurden. Der Autor erzählt von alltäglichen und merkwürdigen Begebenheiten, schreibt über Menschen und ihre Befindlichkeiten und Träume, über die Einsamkeit, über das Zusammenleben von Menschen und Tieren, lässt Tiere und Gebäude selbst zu Wort kommen und lässt den Leser am Ende seiner Geschichten oft nachdenklich zurück. 

Weiterlesen

Von der landschaftlichen Erhabenheit und der außergewöhnlichen und weithin ungestörten Tierwelt der arktischen und antarktischen Polarregionen fasziniert, bereiste Kerstin Möller diese eisigen Landstriche seit 2008 immer wieder. Mit ihrer Kamera hielt sie in beeindruckender Weise die Besonderheit der dortigen Landschaften und die Begegnung mit deren Fauna und Flora fest. Mit ihrem Bild-Textband "AntArktis – Eiswelt-Perspektiven" gelingt es ihr, die Großartigkeit und Einzigartigkeit dieser Welten einzufangen, die wie kaum andere durch die Klimaveränderungen betroffen sind.

Weiterlesen

In acht Geschichten aus dem Großstadtdschungel erzählt Robert Berg von den unterschiedlichsten Existenzen urbaner Biotope. In "Beiß ihn tot, Tiger !" trifft man auf afrikanische Tiger, besessene Musiker, eine zaubernde Doktorin der Philosophie, einen Versicherungsangestellten auf der Suche nach dem Glück und viele andere Gestalten.

Weiterlesen

Abstract: Are online audiences today fragmented into echo chambers or filter bubbles? Do users only see what digital platforms (like search engines or social media) let them see? And if so, what are the consequences for the cohesion of a society? Concerns like these abound in recent years. They attest to widely held assumptions about a negative influence of digital media or even the Internet in general on society. Empirical studies on these phenomena are, however, not as unequivocal. To understand why results from previous research are so far inconclusive, this study investigates the role of…

Weiterlesen

Von großem Format sind die Bilder Wieland Zeitlers. Neben 47 Abbildungen seiner Werke umfasst dieser Band auch Zeitlers theoretische Reflexionen zu seinen Bildern und zur Kunst im allgemeinen, die von dekostruktivistischen Positionen, aber auch von fernöstlichen Ideen beeinflusst sind.

Weiterlesen

In seinem Lyrikband BilderBuch durchmisst Arnhelm Neusüss das Universum eines individuellen Lebens ebenso wie die Welt, die Weltgeschichte und die Ideengeschichte dieser Welt. In zahlreichen Anspielungen, Assoziationen und Verweisen entfaltet sich ein Gedankenkosmos, der zugleich auch immer einen ironischen Blick auf die Welt wirft.

Weiterlesen

- Gespräche über Gedankenfreiheit, offene Gesellschaft und Political Correctness -

Der Ich-Erzähler und sein Freund P., der Sozialist ist, diskutieren auch im 3. Band beim abendlichen Schachspiel und einem Glas Whisky abermals äußerst engagiert über aktuelle politische Ereignisse und Meinungen, juristische Entscheidungen, Formen der journalistischen Berichterstattung und über alltägliche Beobachtungen aus ihrem unmittelbaren Lebensumfeld.

Weiterlesen

Bei der Reise, die Curriculum vitae heißt, wird der Koffer nicht vor, sondern nach Antritt gepackt und füllt sich erst unterwegs – anfangs mit Illusionen, dann mit Erfahrung. Was sich schließlich darin findet, hängt ab von der geschichtlichen Lage. In unserer projektlosen Postmoderne besteht das Gepäck aus objektiver Ironie und subjektiver Wehmut – bewirkt vom unersetzbaren Verlust des Sinns. Wer sich ein wenig erinnern will, bevorzugt Verse nach überliefertem Klang und Reim – die revoltistische Zertrümmerung von Syntax und Bedeutung wirkt nicht mehr progressiv, sondern antiquiert. Die…

Weiterlesen

Nach allgemeiner Meinung ist der Deutsche Geist, inklusive des jetzt unbekannten deutschen Glaubens, mit dem Nazireich untergegangen. Aber das stimmt nicht. Arnhelm Neusüss enthüllt eine Geschichte des Deutschen Geistes, seine immer noch lebendige Geistesgeschichte, aus deren Kontinuität sich auch die deutsche Leitkultur als Moment der europäischen speist.

Weiterlesen